Brazilian Waxing

Brazilian Waxing ist eine englische Bezeichnung der Haarentfernung im Intimbereich.
Mit dieser Methode entfernt man die Schambehaarung bei Frauen oder Männer mittels Wachs.
Hierbei werden im Gegensatz zur Intimrasur die Haare samt der Haarzwiebel entfernt. Dabei handelt es sich um ein Verfahren der Epilation.

Die Haarentfernung mit Halawa reicht vor allem im Orient auf eine jahrhundertealte Tradition zurück. Dagegen stellt das Brazilian Waxing ein relativ junges Phänomen dar.

Die Ursprünge liegen in den Küstenstädten Brasiliens. In den 90 Jahren entstand dort diese Methode. Die Nachfrage nach professioneller Haarenfernung im Kosmetikstudio wuchs mit zunehmder Verbreitung von Mikrokinis und Tangas. Um die Jahrtausendwende ging der Trend dann auf die USA über. Dort breitete er sich zuerst in Kalifornien und an der Ostküste aus. Hier bürgerte sich auch der Begriff für diese Methode der Schamhaarentfernung ein.

Nachdem sich viele Stars in den Medien dazu bekannten, stieg die Popularität von Brazilien Waxing. Auch durch Thematisierung in verschiedenen Serien stieg das Interesse. Aus dieser Tatsache heraus etablierte sich für die vollständige Enthaarung des Intimbereichs auch der altenative Begrif „Hollywood Waxing“.

Die Durchführung erfolgt in der Regel in darauf spezialisierten Kosmetikstudios. Vor allem findet man diese in größeren Städten.

Im brasilianischen wird die Kosmetikerin auch auch mit dem Begriff „Depiladora“ bezeichnet. Zur Desinfektion und Entfettung behandelt sie zunächst die entsprechende Stelle im Intimbereich mit einem Spray. Danach trägt sie auf die zu enthaarenden Stellen ein Puder auf.

Anschließend trägt man mit einer Holzspachtel das warme dickflüssige Spezialwachs auf die zu enthaarende Stelle im Intimbereich auf. Nach kurzer Zeit ist das Wachs abgekühlt und fest. Mit einem Ruck wird es dann entfernt. Beim Brazilian Waxing werden im Gegensatz zur klassischen Warmwachsbehandlung keine Stoff- oder Vliesstreifen verwendet. Hier wird das abgekühlte Wachs direkt abgezogen.

Dieser Prozess wird solange widerholt, bis man das gewünschte Ergebnis erzielt hat. Zur Beruhigung der Haut wird abschließend Puder oder Pflegecreme aufgetragen.

Sonnenbäder oder Sauna sollten bis 24 Stunden nach dem Waxing vermieden werden. Um unnötige Reizungen zu vermeiden, sollte man während dieser Zeit ebenfalls keine enge Kleidung tragen.
Im Abstand von etwa einem Monat wird der Prozess wiederholt. Voraussetzung dafür ist allerdinge eine Haarlänge von einigen Millimetern, ansonsten kann das Wachs die Haare möglicherweise nicht richtig „greifen“.

Kommentare

Haben Sie etwas zu sagen?




*