Sex-Roboter Roxxxy

Wieder einmal zeigt sich, dass Erotik und Elektronik gar nicht so weit auseinander liegen. Nach eigenen Angaben präsentierte jetzt das Unternehmen „True Companion“ aus New Jersey den ersten „Sex-Roboter“ der Welt. Sozusagen für den Roboterplausch danach. Das Neue an der lebensgroßen Gummipuppe namens Roxxxy ist, dass sie mit ihrem Besitzer sprechen kann. „Ich liebe es, Dei... Weiterlesen

Sybian

Der „Sybian“ ist ein mit einem Elektromotor betriebenes Sexspielzeug. Entwickelt wurde es von David L. Lampert und durch dessen Firma „Abco Research Associates“ in Monticello in Illinios gefertigt. Von dort aus wird es auch weltweit vertrieben. Der „Sybian“ ist ein High-Tech-Masturbationsgerät für Frauen. Er besteht aus einem sattelähnlichen Sitz, von dessen ... Weiterlesen

Alligatorklemme

Ursprünglich kommt die „Alligatorklemme“ aus der Elektrotechnik. Sie ist eine bezahnte Klemme, die sich durch einen Federmechanismus selbst schließt. Häufig ist die „Alligatorklemme“ auch unter der Bezeichnung „Krokodilklemme“ bekannt. Im herkömmlichen alltäglichen Gebrauch stellt man mit solchen Klemmen zeitweilig leicht lösbare elektrische Verbindungen h... Weiterlesen

Streckbank

Die „Streckbank“ ist ein Folterinstrument aus dem Mittelalter und auch unter der Bezeichnung „Folterbank“ bekannt. In SM-Studios trifft man heute noch häufig auf solche Gerätschaften. Bei dieser „Folter“ fesselte man den liegenden Deliquenten an Armen und Beinen an einen langen Tisch. Meistens waren die Arme dabei in einer Schlinge gefesselt. Mit einem Handheb... Weiterlesen

Halsgeige

Bei der „Halsgeige“ handelt es sich um ein mittelalterliches Foltergerät. Die „Halsgeige“ ist auch unter den Bezeichnungen „Schandkragen“, „Schandgeige“ oder auch „spanische Geige“ bekannt. Meist ist die „Halsgeige“ eine aus Eisen bestehende oder hölzerne Fessel, die man in Europa verwendete. Allerdings wurden diese „S... Weiterlesen

Amsterdam Poppers

„Amsterdam Poppers“ ist eine synthetische und flüssige Sexdroge. „Poppers“ tauchte in den 70er Jahren vornehmlich in Schwulenkreisen auf, verschwand aber wieder. Mitte der 90er erlebte die Droge dann eine Renaissance. Zuerst tauchte sie in den Schwulenkreisen Amsterdams wieder auf. Zunehmend fand sie jedoch Eingang in die Disco-Szene. Heute wird „Amsterdam Poppers... Weiterlesen

Happy End

Der „Happy End“ ist ein kleiner Plastikring. An dessen Seite befindet sich ein Klitorisreizer. Weitere Ausdrücke für den „Happy End“ sind unter Anderem auch „Magic Ring“ sowie „Pleasure Ring“ oder „Tickler“. Beim Anlegen des Ringes um den Penis ist zu berücksichtigen, dass sich der stimulierende Teil an der Oberseite befindet. Auf diese Weise drückt der Klitorisreizer beim ... Weiterlesen

Sexmaschine

Umgangssprachlich bezeichnet man die Sexmaschine auch als „Fickmaschine“. Die Sexmaschine ist ein Gerät, welches zur vaginalen oder analen sexuellen Befriedigung dient. Eine solche Fickmaschine lässt sich auf die persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben einstellen. Der integrierte Dildo oder Vibrator erfüllt dabei vollautomatisch jeden Wunsch. Ob stehend, sitzend oder auch liegend, ... Weiterlesen

Pille für den Mann

„Pille für den Mann“ ist eine umgangssprachlich verbreitete Bezeichnung für die hormonelle Empfängnisverhütung beim Mann. Allerdings ist die Bezeichnung „Pille für den Mann“ nicht ganz korrekt. Das Präperat sollte nämlich aus der Kombination eines Gestagen-Implantats und regelmäßigen Testosteron-Injektionen bestehen. Diese Kombination beeinflußt den Regelkreis ... Weiterlesen

Papageienschaukel

Die „Papageienschaukel“ wird auch „Bogerschaukel“ genannt und bezeichnet eine Foltermethode. Der Begriff „Papageienschaukel“ stammt aus Brasilien, wo man ihn unter dem Ausdruck „pau de arara“ kennt. Der Ausdruck bezieht auf die Trapezstange im Papageienkäfig, welche den einzigen Halt für den Vogel darstellt. Verliert der Vogel jedoch das Gleichgewi... Weiterlesen

Nächste Seite »