Damm

Als „Damm“ bezeichnet man das Stück Haut, das sich zwischen After und Hodensack beziehungsweise der Vulva der Frau befindet.

Der „Damm“ ist bei manchen Personen sehr kurz, bei anderen wiederum mehrere Zentimeter lang.
Bei Frauen breitet sich der „Damm“ bis zur Scheidenöffnung aus.
Bei den Männern bis zur Unterseite der Hoden.

Für Viele ist der „Damm“ ebenfalls eine erogene Zone.
Diese Stelle reagiert nämlich sehr empfindlich auf Stimulationen, da dieses Gebiet reich an Nervenenden ist.

Der „Damm“ kann gut ins Liebesspiel miteinbezogen werden, indem man ihn streichelt, berührt oder leckt.
Allerdings ist er sehr zart und wenig strapazierfähig.
Im Gegensatz zur Scheide wird hier keine Flüssigkeit produziert. Daher entsteht ein besseres Gefühl, wenn man die Finger mit Speichel oder wasserlöslichem Gleitmittel befeuchtet.

Manche Männer mögen es auch, wenn der Damm und die Prostata gleichzeitig stimuliert werden.

Kommentare

Haben Sie etwas zu sagen?




*