Demivierge

Der Begriff Demivierge oder auch Demi-Vierge kommt aus dem Französischen und bedeutet „Halbjungfrau“.
Bezeichnet wird damit ein Mädchen oder eine junge Frau, die zwar schon Analverkehr hatte, jedoch noch keinen Vaginalverkehr, sich im Bezug auf Männer allerdings wie eine bereits sexuell erfahrene Frau verhält.

Viele Frauen bevorzugen diese Praktik, um jungfräulich in die Ehe zu gehen. Beim Analverkehr kommt es nämlich nicht zur Entjungferung. Das Jungfernhäutchen bleibt also unbeschädigt. In einigen Ländern gilt diese Praxis als legitime Methode, seine Jungfräulichkeit zu wahren und als ehrbare Frau zu heiraten. Trotzdem muss sie dabei nicht auf den Geschlechtsverkehr verzichten. Auch Petting und Oralsex zählen zu den Erfahrungen einer Demivierge.

Oft wird die Figur aber auch als Verlockung oder Verführung des älteren Mannes dargestellt, die ihn reizt, die er aber nie wirklich besitzen kann.

Kommentare

Haben Sie etwas zu sagen?




*