Gangbang

Der Begriff „Gangbang“ kommt aus dem Englischen.
Dabei steht „Gang“ für „Gruppe“ und „bang“ vulgär für „koitieren“.

„Gangbang“ bezeichnet im ursprünglichen also eine Gruppenvergewaltigung.
Daher hat für manche diese Bezeichnung einen negativen Beigeschmack, da viele dahinter eben noch immer sexuelle Gewalt und Unfreiwilligkeit vermuten.

Mittlerweile beschreibt man mit „Gangbang“ aber eine Variante des Gruppensex.

Beim „Gangbang“ wird eine Frau oder auch ein passiver Mann, durch eine Überzahl mehrerer anderer männlicher Teilnehmer penetriert. Beim „Gangbang“ müssen dies allerdings mehr als zwei Männer sein. Meist sind es zwischen zwei und neun Männer, die in irgendeiner Form sexuellen Kontakt miteinander haben.
Dabei läuft der Sex überwiegend ohne emotionale Gefühle ab.

Die Pornographie machte das Wort „Gangbang“ schließlich bekannter. Bis heute wird es nun hauptsächlich für einvernehmlich erfolgende „Gangbangs“ verwendet.

Kommentare

Haben Sie etwas zu sagen?




*