Graviditäts-Fetischismus

Gravidität kommt vom lateinischen Begriff „gravitas“ und bedeutet „Schwangerschaft“.

Der „Graviditäts“-Fetischismus bezeichnet ausschließlich die sexuelle Vorliebe und die Befriedigung der Lust an schwangeren Frauen.

Den prallen Bauch findet der Fetischist dabei sexuell besonders anregend. Zudem reizen ihn die Vorstellungen an das darin heranwachsende Kind. Ebenso reizvoll sind für den Fetischisten auch die geschwollenen Brüste der Schwangeren.
Allerdings haben Schwangerschafts-Fetischisten nur selten die Gelegenheit, ihre Neigung auch durch Geschlechtsverkehr auszuleben.
Daher befriedigen sie sich häufig selbst mit Fotos oder Filmen von schwangeren Personen.
Die Videobranche bietet dazu jede Menge Titel mit schwangeren Darstellerinnen.

Psychologisch gesehen besteht hier eine Ähnlichkeit mit dem Deformations-Fetischismus. Dieser bezieht sich ebenfalls völlig auf die Andersartigkeit von Körperteilen und das Verlangen danach.

Kommentare

2 Kommentare zu “Graviditäts-Fetischismus”

  1. Sex-Druide am 15. Dezember 2009 20:20

    Wer im Netz nach solchen Videos sucht muss Pregnant eingeben. Da findet ihr jede Menge…

  2. Frechdax am 16. Dezember 2009 11:40

    aha, hast wohl eine vorliebe für sowas? was reizt dich denn daran?

Haben Sie etwas zu sagen?




*