Lexikon A

Auszug aus unseren Potenzlexikon. Buchstabe A

Aktivität

Gesellschaftlich bedingte Verhaltesweise und Moralvorstellung, nach der sexuelle Aktivität ein Vorrecht des Mannes ist. Unsere moderne Gesellschaft wird noch immer weitgehend vom Mann beherrscht. Die Frau hat zu dienen und zu gehorchen, also passiv zu sein.

Autoerotik

Fremdwort für Lust an und mit sich selbst. Sich selbst und den eigenen Körper so toll zu finden, dass man ganz erregt wird, sich selber streichelt und sich einen Orgasmus ganz für sich allein macht. Manche Menschen halten es für eine sexuelle Störung, Lust ohne Partner zu haben und sich bei der Selbstbefriedigung auch niemand anderes vorzustellen. (Es kommt aber sehr selten vor, dass jemand nur von sich selbst erregt wird.) Und wie soll jemand auf andere sexuell anziehend wirken ohne sich selbst geil zu finden.

Askese

Besonders strenge Enthaltsamkeit von allen Bedürfnissen und Genüssen, also auch vom Sex. Meistens tun Menschen das aus religiösen Gründen.

Anmachen

Flirten oder Pöbeln liegen manchmal nahe beieinander, wenn man ungeschickt oder etwas plump ist. Das Wort “anmachen” wir für beides benutzt. Jemanden raffiniert anzumachen kann für beide ein großer Spaß sein, auf blöde Anmache steht dagegen niemand.

Androgynie

Ein Fremdwort, das wörtlich Mannweiblichkeit bedeutet. Als androgyn bezeichnet man Menschen, die sich durch ihr Äußeres nicht eindeutig einem Geschlecht zuordnen lassen (wollen).

Akt

Abkürzung von Geschlechtsakt. Wörtlich übersetzt heißt es einfach “Handlung”, gemeint ist Geschlechtsverkehr, miteinander schlafen, ficken. Es ist eine etwas altmodische Formulierung. Sie zeigt, wie umständlich oft geredet wird, wenn es um Sex geht, weil wir keine deutlichen Worte kennen oder uns nicht trauen, sie zu benutzen. In der Kunst ist die Darstellung nackter Menschen gemeint, man spricht dann von Akt-Photos oder Akt-Malerei.

Abspritzen

Ein anderes Wort für Samenerguss. Es trifft nicht immer zu, weil die Samenflüssigkeit manchmal mit weniger Druck herauskommt und dann eben nicht spritzt sondern eher läuft.

Absaugmethode

Eine Art des Schwangerschaftsabbruchs. Die am häufigsten verwendete Methode. Ein dünnes Röhrchen wird vorsichtig durch die Scheide in die Gebärmutter eingeführt, mit einer Unterdruckpumpe wird dann der Inhalt der Gebärmutter abgesaugt. Die Frau braucht lediglich eine örtliche Betäubung und es dauert nur wenige Minuten. Der Eingriff kann in einer normalen Arztpraxis gemacht werden und normalerweise darf die Frau anschließend sofort wieder nach Hause gehen.

Auditeur

Im Gegensatz zu den Voyeuren, die Spaß haben am Zuschauen erotischer Momente, ist der Auditeur auf akustische Äußerungen aus. Der Auditeur hörtmeist heimlich beim Liebsspiel anderer zu und empfindet dabei großen Lustgewinn. Die sexuellen Triebe des Auditeurs sind selten besonders ausgeprägt – er hat kaum Bedürfnis nach einem Koitus.

Agnaten

Nach germanischem Recht alle Blutsverwandten, die in männlicher Linie vom gleichen Stammvater abstammen. Im römischen Recht zusätzlich alle Nichtverwandten, die dem gleichen ‘Pater familias’ unterstehen. In der heutigen Stammeslehre ist die germanische Def. übernommen worden.

Kommentare

Haben Sie etwas zu sagen?




*