Pegging

„Pegging“ bezeichnet eine Sexualpraktik.
„Pegging“ leitet sich vom englischen Verb „to peg“ ab und bedeutet „annageln“ oder „anpflocken“.

Beim „Pegging“ wird der Mann mittels eines „Strap-ons“ anal von einer Frau penetriert.
Übt eine Frau jedoch mittels „Strap-on“ Analverkehr mit einer anderen Frau aus, benutzt man diesen Begriff allerdings seltener.
Hierbei handelt es sich häufig um eine Spielart der BDSM-Szene.

Wenn der Anus langsam genug gedehnt und genügend Gleitmittel benutzt wird, kann „Pegging“ auch vom passiven Partner als angenehm empfunden werden. Durch Prostatastimulation ist es so dem Mann möglich, einen Orgasmus zu bekommen.

Im Englischen verwendet man als Alternative für „Pegging“, den auch schon länger bestehenden Ausdruck „bend-over boyfriend“. In abgekürzter Form kennt man ihn auch als „BOB“.

Der Begriff „Pegging“ wurde 2001 durch die eben beschriebene Bedeutung zu einer eingeführten Wortneuschöpfung. Durch den amerikanischen Kolumnisten Dan Savage wurde das Wort geprägt.

Desweiteren wird das Wort „Pegging“ im Englischen auch außerhalb des sexuellen Zusammenhangs benutzt.
Beispielsweise bedeutet es im Finanzwesen eine Fixierung des Wechselkurses. In Bezug auf Gartenarbeit ist damit die Befestigung von Pflanzen gemeint.
Daneben gibt es noch weitere Bedeutungen. Im Deutschen werden diese aber meist durch einen eigenen Wortschatz ausgedrückt.

Kommentare

Haben Sie etwas zu sagen?




*