Basisübung

Die Basisübung, die man auch Aufwärmübung nennt, bereitet den Penis für die Penisverlängerungsübungen und für die Penisumfangsvergrösserungsübungen vor. Die Basisübung wirken sich nun direkt auf das Gewebe und die Zellen (Schwellkörper) des Penis aus. Das Hauptziel der Basisübung ist es, Blut gleichmässig durch den ganzen Penis zu zirkulieren. Absoliveren Sie diese Übung jeweils 5 bis höchstens 10 Minuten bevor Sie alle weiteren Übungen in Angriff nehmen.

1. Für diese Übung begeben Sie sich am besten an einen privten Ort, wo Sie ungestört sind.Wir empfehlen, dass Sie bei dieser Übung unbedingt ein Gleitmittel wie eine Bodylotion, Massageöl, Vaseline oder ähnliches gebrauchen, damit Sie Ihre Haut vor zuviel Reibung schützen. Setzen Sie sich nun hin und versuchen Sie Ihren Oberkörper so aufrecht wie möglich zu halten damit soviel Blut wie möglich in Ihren Unterkörper fliessen kann. Sie können sich natürlich auch anlehnen, wobei Sie sich aber trotzdem stark aufrecht halten sollten. Auf jeden Fall sollten Sie sich aber wohl fühlen, damit Sie entspannt die Übungen ausführen können.

2. Nehmen Sie jetzt Ihren Penis in die Hand. Beginnen Sie nun den Penis wie folgt zu massieren: Benützen Sie Ihren Daumen und den Zeigefinger um einen Ring zu formen und dann mit dem Ring die Haut fest, aber nicht schmerzhaft, vor und zurück zu stossen. Wenn Sie gegen Ihren Körper stossen, lockern Sie den Druck und drücken Sie nicht fest zu. Wenn Sie am Penisansatz sind, festigen Sie den Griff und machen den Ring so eng wie möglich um dann fest vom Penisansatz bis zum Eichelende zu streichen. Machen Sie dies mit schnellen Bewegungen, damit das Blut so schnell und stark vorwärts bis in die Eichel gepresst wird. Dabei wird auch der Ring um die Eichel stimuliert, welches am Peniskopf ein sehr sensitiver Bereich ist. Diese Ring-Massage wird sich nicht so gut anfühlen, wie wenn Sie sich mit der ganzen Hand massieren würden, aber es ist unbedingt notwendig, dass Sie sich nicht mit der ganzen, vollen Hand massieren sondern nur mit dem Ring. Gewöhnen Sie sich daran, denn nur mit dem engen Ring, haben Sie genug Druck um das Blut stärker und effektiver zu bewegen.

3. Wenn Sie nun erregt werden und der Penis sich versteift, massieren Sie sich unbeirrt weiter und drücken fest das entgegenkommende Blut zurück in die Penisspitze, wodurch Sie die Zeit verlängern bis Sie eine volle Erektion bekommen. Sie fühlen dabei wie das Blut innen gegen die Penishaut drückt. Massieren Sie weiter das Blut in die Penisspitze, als ob Sie den Penis melken würden. Wenn Sie nun eine volle Erektion erreicht haben, bewegen Sie den Ring zum Penisansatz und halten Sie ihn dort fest zugedrückt. Sie halten damit das angestaute Blut im Penis und verursachen dadurch, dass die Zellen langsam gedehnt werden.

4. Mit der anderen, freien Hand ziehen Sie nun den noch immer mit angestautem Blut gefüllten Penis, nach links, dann nach rechts und dann nach vorne. Ziehen Sie jedesmal 3 mal in die gleiche Richtung, bevor sie dann die Richtung wechseln. Wenn der Penis voll erigiert ist und mit Blut angestaut ist, ist dies der beste Zustand um ihn zu strecken, da die Haut sehr stark angespannt ist. Wenn Sie nun den Penis in die verschiedenen Richtungen ziehen, wird der Penis durch diese Übung sich langsam vergrössern, da die Kapazität der Schwellkörper grösser wird und mehr Blut aufbenommen wird.

5. Ziehen Sie den Penis, wie unter 4) erwähnt, drei mal in jede Richtung und wiederholen Sie dies drei mal, sodass Sie schlussendlich den Penis in jede Richtung 9 mal gezogen haben. Warten Sie dann ein paar Sekunden und lassen Sie dann die Hand los, mit welcher Sie mittels des Fingerringes den Penis am Ansatz gehalten haben. Es wird Ihnen nun möglich sein zu fühlen, wie das Blut wieder zu fliessen anfängt. ACHTUNG: Wenn Sie in irgend einem Moment während der Übung fühlen, dass Sie Ihr Penis schmerzt oder Sie ein dumpfes Gefühl irgendwo in Ihrem Koerper empfinden, lassen Sie sofort den Ringgriff an Ihrem Penis los. Sie wollen ja den Penis vergrössern und sich nicht verletzen.

6. Nachdem Sie nun den Ring-Griff gelöst haben, und das Blut wieder anfängt zu fliessen, beginnen Sie den Penis wieder mit den Finger-Ring zu massieren. Diesmal aber massieren Sie nur bis zum Eichelansatz und nicht über die sensible Eichel. Massieren Sie also nur den Penisschaft. Diese Übung ist auch ein Training für die Orgasmuskontrolle, da Sie ja sich zwar zu einer vollen Errektion massiert haben, aber noch nicht ejakuliert haben. Nun sollten Sie sich mit der Finger-Ring Massage langsam von der Erektion lösen, konzentrieren Sie sich daher nicht auf sexuelle Vorstellungen. Sie sollten daher langsam die Erektion ganz verlieren und dann nochmals die gleiche Übung wie unter 4) beschrieben absolvieren, nun aber im schlaffen Zustand, wobei Sie den Penis in jede Richtung so fest ziehen dass Sie ein etwas unangenehmes Zwicken, aber keinen Schmerz fuehlen.

BEMERKUNG: Wenn Sie während dieser Übung die Erektion nicht lösen können, dürfen Sie ejakulieren. Es wird Ihnen zwar nicht helfen, aber die Übung auch nicht unwirksam machen. Wenn dies für den Moment der einzige Weg ist, um die Erektion zu lösen ist dies o.k. Mit der Zeit und den Übungen werden Sie dann mehr und mehr Kontrolle erlangen und können sich dann von der Erektion herunter massieren. Versuche Sie diese Kontrolle zu erlernen.

7. Wenn Sie nun diese Übung gemacht haben, schütteln und Sie Ihren Penis, damit sich dabei die Haut von dem Ziehen entspannt. Schütteln Sie solange, bis Sie sich entspannt fühlen.

8. Stehen Sie nun langsam auf, damit das Blut auch wieder gut in Ihre Beine fliessen kann. Falls Sie sich etwas benommen fühlen, stehen Sie gegen eine Wand, damit Sie nicht umfallen und sich verletzen. Diese ganze Übung sollte nicht länger als 5 bis 10 Minuten dauern und sollte kürzer und kürzer werden, je mehr Sie sich daran gewöhnen.

BEMERKUNG: Wenn Sie während den Übungen welche eine Erektion erfordern, die Erektion verlieren, masturbieren Sie auf Ihre Lieblingsart den Penis wieder zur Erektion.

Weiter zu SCHRITT 2 – Längenübung

Kommentare

Haben Sie etwas zu sagen?




*