Vorspiel

Vorspiel-490x372Als „Vorspiel“ bezeichnet man den Körperkontakt vor dem Geschlechtsverkehr.
Es soll die sexuelle Erregung beider Partner steigern. Dazu zählen alle sexuellen Handlungen, die vor dem eigentlichen Verkehr stattfinden.

Der Ausdruck „Vorspiel“ deutet an, dass nur der Geschlechtsverkehr das „richtige Spiel“ ist. Es besteht meist aus dem Erkunden der erogenen Zonen des Partners und ist daher eher ein Appetitanreger.
Dieser etwas altmodische Begriff „Vorspiel“ stammt noch aus einer Zeit, in der man die Fortpflanzung als einzigen Zweck des Sex sah.

Die meisten Frauen bekommen aber nur alleine vom Geschlechtsverkehr jedoch keinen Orgasmus. Daher ist für Viele das „Vorspiel“ der wichtigste Teil des Sex. Auch viele Männer sind der Ansicht, dass der eigentliche Geschlechtsverkehr überbewertet wird. Männer lieben es ebenso, vom Partner gestreichelt und geküsst zu werden.

Ist ein Orgasmus während des Geschlechtsverkehrs das wichtigste Ziel, schränkt man sich dabei selbst ein. Denn neben dem Geschlechtsverkehr gibt es noch Vieles mehr. Dazu zählt zum Beispiel das Zusammensein, sich küssen und streicheln oder sich einfach akzeptiert fühlen sowie das Ausüben oder Empfangen von Oralsex und alle sonstigen Arten um sexuelle Spannung aufzubauen.
Cunnilingus und Fellatio gehören dabei zu den beliebten Vorspielvarianten.

Viele Personen genießen den Sex mehr, wenn das „Vorspiel“ als „Hauptspeise“ und der eigentliche Geschlechtsverkehr als „Dessert“ gesehen wird.

Kommentare

Haben Sie etwas zu sagen?




*