Verführung

Im allgemeinen Sprachgebrauch bedeutet Verführung, jemanden zur Hingabe zu bewegen. Das heisst, eine Person ohne Gewalt so zu manipulieren, dass sie auch etwas Ungewolltes tut oder zulässt. Als Beispiel etwas kaufen, eine Religion annehemen oder sich hingeben. Nach Max Weber ist die Verführung eine Form der Herrschaft und der Machtausübung. Sie ist das Hauptmerkmal eines charismatischen Charak... Weiterlesen

Alligatorklemme

Ursprünglich kommt die „Alligatorklemme“ aus der Elektrotechnik. Sie ist eine bezahnte Klemme, die sich durch einen Federmechanismus selbst schließt. Häufig ist die „Alligatorklemme“ auch unter der Bezeichnung „Krokodilklemme“ bekannt. Im herkömmlichen alltäglichen Gebrauch stellt man mit solchen Klemmen zeitweilig leicht lösbare elektrische Verbindungen h... Weiterlesen

Obsession

„Obsession“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet überstetzt „das Besetztsein“ oder auch „von etwas besessen sein“. In der Psychopathologie ist „Obsession“ eine mit Angst verbundene Zwangsvorstellung beziehungsweise Zwangshandlung. Bei der „Obsession“ kann es sich dabei um die Besessenheit eines Menschen zu Gegenständen sowie Tieren o... Weiterlesen

MILF

Der Begriff „MILF“ kommt aus dem Englischen und steht als Abkürzung für „Mother I would Like to Fuck“. In der Übersetzung heißt das soviel wie „Eine Mutter, die ich mal gerne bumsen würde“. „MILF“ ist also ein umgangssprachlicher und sehr vulgärer Ausdruck für attraktive Frauen mittleren Alters. In der deutschen Synchronisation ist „MILF“ auch unter „MIGF“ bekannt. B... Weiterlesen

Schwiegermuttersex

Als „Schwiegermuttersex“ bezeichnet man eine Wunschvorstellung von Männern, sexuell mit der Mutter der Ehefrau zu verkehren. Angeblich ist diese Vorstellung weit verbreitet. Insbesondere wenn die bevorzugte Sexpartnerin in der Fantasie junger Männer, die „erfahrene Frau“ ist. Viele Berichte junger Männer in selbst geschriebenen Sexgeschichten, welche meist vom Geschlecht... Weiterlesen

Erotik

Einige Menschen benutzen für die „Erotik“ auch das englische Wort „Sex“. Allerdings hat „Sex“ im eigentlichen Sinne nichts mit „Erotik“ zu tun. „Erotik“ wird von dem griechischen Wort „eros“ abgeleitet und bedeutet „Liebe“. Ursprünglich bezeichnete man mit „Erotik“ aber die Ausdrucksform sinnlich-geis... Weiterlesen

Brustfolter

Heutztage gilt die „Brustfolter“ als erotisches Spiel. In der Historie vollzog man die „Brustfolter“ jedoch als Strafe. In Erotikanzeigen wird die „Brustfolter“ meist in englisch mit „TT“ für „Tit Torture“ oder in deutsch mit „TF“ abgekürzt. Die „historische Brustfolter“ beinhaltete das Zwicken der weiblichen Bru... Weiterlesen

Sexting

Unter „Sexting“ versteht man die private Verbreiterung von erotischem Bildmaterial des eigenen Körpers per MMS über Mobiltelefone. „Sexting“ ist ein aus dem anglo-amerikanischen Sprachraum stammendes Kofferwort. Die Zusammensetzung besteht aus den Wörtern „Sex“ sowie „Texting“, was übersetzt etwa „Kurzmitteilung verschicken“ bedeutet.... Weiterlesen

O-Halsband

Halsbänder sind Bänder, welche man als Schmuckstück oder zur Fesselung um den Hals trägt. Zur Fesselung finden sie vor allem bei Tieren oder im „BDSM“-Bereich Verwendung. Die dabei häufig verwendetsten Materialien sind Stoff und Metall sowie verschiedenfarbige Ledertypen. Die hier weitaus bekannteste Verwendung ist jedoch das Halsband für Hunde, welches oftmals aus einem Nylon-Ha... Weiterlesen

Streckbank

Die „Streckbank“ ist ein Folterinstrument aus dem Mittelalter und auch unter der Bezeichnung „Folterbank“ bekannt. In SM-Studios trifft man heute noch häufig auf solche Gerätschaften. Bei dieser „Folter“ fesselte man den liegenden Deliquenten an Armen und Beinen an einen langen Tisch. Meistens waren die Arme dabei in einer Schlinge gefesselt. Mit einem Handheb... Weiterlesen

Nächste Seite »