Analverkehr

Den „Analverkehr“ oder „Analkoitus“ bezeichnet man umgangssprachlich auch als „Analsex“. „Anal“ wird vom Lateinischen Wort „Anus“ abgleitet, was übersetzt „After“ bedeutet. Unter „Analverkehr“ versteht man also das Einführen des erigierten männlichen Penis in den After des Sexualpartners. Das Einführen eines Sexpielzeugs oder anderer Gegenstände zählt zur analen S... Weiterlesen

Karezza

„Karezza“ kommt aus dem Italienischen und bedeutet „Liebkosung“. „Karezza“ ist eine spezielle Liebestechnik des Geschlechtsverkehrs zwischen Mann und Frau. Schon in altindischen Schriften wird über „Karezza“ berichtet. In Europa wurde diese Technik allerdings erst in den letzten Jahren richtig bekannt. Bei „Karezza“ wird der Koitus bewusst nicht bis zum Orgasmus betrieben. Der... Weiterlesen

Docking

„Docking“ ist die Bezeichnung einer sexuellen Spielart für Homosexuelle. Beim „Docking“ berührt die Eichelspitze des einen Partners die Penisspitze des Anderen. Dabei wird erst die Vorhaut vom Glied eines Partners zurück gezogen. Anschließend wird sie erneut über die eigene und zusätzlich über die „andockende“ Spitze gestülpt. Dies geht am leichtesten, w... Weiterlesen

Klitoris

Die Klitoris wird auch Kitzler genannt und bedeutet „kleiner Hügel“. Damit wird ein vom Schwellkörpergewebe gebildetes zylinderförmiges Organ der Frau und allen anderen weiblichen Säugetieren bezeichnet. Klitoris und Penis gehen entwicklungsgeschichtlich allerdings aus denselben Anlagen hervor. Am Sitzbeinausschnitt befinden sich zwei Schwellkörperschenkel. Diese vereinen sich zu ... Weiterlesen

Geschlechtsorgane

Als Geschlechtsorgane, auch Sexualorgane oder Genitalien genannt, bezeichnet man diejenigen Körperteile und Organe, die zur Fortpflanzung dienen. Man unterteilt sie in außere und innere Geschlechtsorgane. Das äußere weibliche Geschlechtsorgan ist die Vulva. Sie besteht aus den großen und den kleinen Schamlippen und der Klitoris (Kitzler). Die Schamlippen sind Weichteile, die der Begrenzung de... Weiterlesen