Nymphomanie

Die „Nymphomanie“ ist abgeleitet von den griechischen Nymphen und vom griechischen „mania“, was übersetzt „Wahnsinn“ bedeutet. „Nymphomanie“ ist die Bezeichnung für ein von Frauen übermäßig gesteigertes Verlangen nach möglichst viel Geschlechtsverkehr. In der Regel spricht man jedoch nur von Nymphomanie, wenn der Wunsch nach Sexualität mit ein... Weiterlesen

Satyriasis

Die sexuelle Störung Satyriasis ist nach der griechischen Mythologiefigur Satyr benannt, einem bocksbeinigen wollüstigen Wesen von grobschächtiger Gestalt, zottigem Haar und spitzen Ohren. Satyriase ist aber auch unter dem Namen „Donjuanismus“ bekannt, benannt nach der Figur Don Juan. In der Medizin bzw. der Psychologie ist die Satyriase ein Begriff für krankhaft übersteigerten Se... Weiterlesen

Nymphomanie

Nymphomanie lässt sich vom griechischen Nymphe (Naturgeistern) und von mania (Manie, also Wahnsinn) ableiten. Die griechischen Nymphen sind Naturgeister, aber auch weibliche Gottheiten eher niedrigen Ranges. Sie treten überall als Personifikationen unterschiedlichster Naturphänomene auf, sind aber auch Begleiterinnen höherer Göttinnen. Im medizinischen und psychologischen Sinne jedoch ist di... Weiterlesen