Eupareunie

„Eupareunie“ kommt aus dem Altgriechischen. Mit „Eupareunie“ bezeichnet man die harmonische Übereinstimmung und den vollkommenen „Gleichklang“ zwischen Mann und Frau. Dies gilt für die körperliche,- wie auch für die seelische Beziehung. Im Besonderen ist „Eupareunie“ aber der Fachbegriff dafür, dass beide Partner beim Sex gleichzeitig einen Org... Weiterlesen

Erotomanie

Erotomanie besteht aus zwei zusammengesetzten Wörtern. Zum Einen aus dem griechischen Wort „eros“, welches die Lust und Liebe beschreibt. Zum Anderen wird es abgeleitet vom englischen „mania“, was man mit „Wahnsinn“ oder „Sucht“ übersetzt. Mit der Erotomanie bezeichnet man ein starkes sexuelles Verlangen oder Liebeswahn. Die Erotomanie beschreibt e... Weiterlesen

Zoophilie

Eine Form der Zoophilie behandelt die menschliche Sexualität. Mit ihr bezeichnet man das sexuelle „Hingezogensein“ zu Tieren. Zoophilie kann sexuelle Handlungen beinhalten. Teilweise bestehen sie aber auch nur aus Vorlieben, welche sekundär oder manchmal sogar unbewusst der sexuellen Befriedigung des Menschen dienen. Den früher gebräuchlichen und zudem moralisch aufgeladenen Begriff „... Weiterlesen

Sexualität

Die Sexualität des Menschen entwickelt sich in der Pubertät. Während der ersten Lebensjahre haben Kinder noch keine Triebe, entdecken lediglich angenehme Gefühle, wenn sie ihr Geschlechtsorgan ertasten. Bei Mädchen beginnt in der Pubertät die Umstellung des Hormonhaushaltes, auf einen weiblichen Körper. Die Brüste entwickeln sich und die Schambehaarung beginnt zu wachsen. Während der Pube... Weiterlesen